dieseitegegenhunger
zurück
Home
Action
 
Appell
Wissen
Handel
Entwicklungshilfe
Menschenrechte
Verschuldung
Impressum 
Diskussion 
Blog
Verschuldung:
Die Least or Low Developed Countries (LDC) sind auch meist hoch verschuldet. Zumeist haben sich auch noch Diktatoren und die Eliten an dem geliehenen Geld bereichert und es außer Landes geschafft. Die Bevölkerung hat meist nichts davon gesehen. Wenn das Land die Schulden nicht mehr bezahlen kann, kommen Weltbank und Internationaler Währungsfond (IWF) und drücken dem Land Strukturanpassungsprogramme für mehr Export und Sozialaabau auf. Meist kommt es dann auch noch zu Hungerrevolten oder Regierungsumstürzen, wie in Argentinien 2001.
Die Entwicklungsländer bezahlen mittlerweile mehr Geld an Zinsen und Tilgung für ihre Schulden an die Industrieländer, als diese den Entwicklungsländern Entwicklungshilfe zahlen. Die Schulden zwingen die Länder mehr zu exportieren. Da aber viele Länder exportieren, sinken die Erlöse und die Wirtschaft wird ruiniert. Zudem subventionieren die USA und die EU ihre Landwirtschaft, so dass die Entwicklungsländer nicht mehr mithalten können.
Mittlerweile sind die ärmsten der Entwicklungsländer auch schon teilweise entschuldet worden. Doch fordern NGOs, dass dies noch weiter gehen müsse.


buecherfinder

Bookbutler


Buchpreis24
Literatur:

Brigitte Erler, Tödliche Hilfe, Freiburg, Dreisam-Verlag 1987

Ecosia.org

Bing.com

Yahoo.com

Metacrawler.de

google.com

Links:

mit Verschuldung suchen

Erlassjahr

WEED-Online

Jubilee Research


Email Erstellt am 21.12.2003, Version vom 17.01.2017, Johannes Fangmeyer, GNU-FDL
zurück
Top